Die F-Junioren auf Reisen


Am letzten Wochenende waren unsere F-Junioren beim Indoor Soccer Cup in Heuweiler bei Freiburg am Start.

 

Neben dem Gastgeber DJK Heuweiler hießen die Gegner Eintracht Freiburg, FC Oberhausen, FC Denzlingen und der SV St. Peter.

 

Die Jungs um das Trainer Team Christian Sterk, Vladi Klassen und Thomas Engel lieferten eine überragende Vorstellung ab.

4 Siege aus 5 Spiele - darunter mit 8:1 den höchsten Sieg des Turniers !

 

Jeder Einzelne zeigte eine tolle Leistung und haben den SCM im Schwarzwald mehr als würdig vertreten.

 

Man darf auf die weitere Entwicklung der Jungs gespannt sein.



AH-Dreikönigsturnier 2019

 

Am 05.01.19 fand unser traditionelles AH-Dreikönigs-Turnier statt - dieses Jahr in der 45. Auflage!

 

Das top besetzte Feld hielt was die Namen versprachen. Es waren spannende und hochklassige Spiele.

 

Durchsetzen konnte sich schlussendlich der SV Kressbronn, der sich in aller letzter Sekunde mit dem 1:0 Siegtreffer gegen den FC Kluftern den Turniersieg holte.

 

Das Einlageturnier der integrativen Gruppe mit dem FC Pirmin Singen, der Stiftung Liebenau und dem SCM war ebenfalls ein voller Erfolg. Die Jungs und Mädels hatte mächtig Spass und alle gingen als Sieger vom Platz.

 

Wir freuen uns bereits auf die Fortsetzung im nächsten Jahr!

 

>> Hier geht es zu den Ergebnissen <<






HALLENBEZIRKSMEISTERSCHAFT

 

Für unsere E1 steht am kommenden Sonntag, 13.01.2019 die Zwischenrunde der Hallenbezirksmeisterschaften in Wittenhofen an.

 

Den Lauf aus der Qualifikation und Vorrunde wollen die Jungs nutzen und auch in der Zwischenrunde überzeugen.

 

Mit TuS Immenstaad, FC Uhldingen, SV Bermatingen und Rot-Weiss Salem gibt es allerdings dicke Bretter zu bohren.

 

Über zahlreiche Unterstützung würde sich Mannschaft und Trainerteam freuen!!

 

Der Spielplan sieht wie folgt aus:

 

11:52 Uhr | SC Markdorf - TuS Immenstaad

12:14 Uhr | FC Uhldingen - SC Markdorf

12:36 Uhr | SC Markdorf - SV Bermatingen

12:58 Uhr | FC Rot-Weiss Salem - SC Markdorf

EHRENMITGLIED ERNST BURTH FEIERTE 80. GEBURTSTAG

  

Seinen 80. Geburtstag feierte SCM-Jubilar Ernst Burth am 27. November im Kreise seiner Familie. Über den SV Neufrach zog es den gebürtigen Konstanzer aufgrund des Arbeitsplatzwechsels seines Vaters nach Markdorf, wo er seine private Heimat gefunden hatte. Nach 45 Jahren bei der Deutschen Bahn genießt der ehemalige Signaltechniker seit dem 01.12.2003 seinen wohlverdienten Ruhestand.

 

Gleich in seiner ersten Saison 1958/59 gelang ihm der Sprung in die erste Mannschaft und war maßgeblich mit am Aufstieg in die A- Klasse Bodensee beteiligt.  Auch im „Spätherbst“ seiner Karriere kam er nochmals zu Meisterehren.

 

Die  2. Mannschaft wurde Meister in der C – Klasse Staffel Überlingen Süd. Mit einem 2:0 Sieg im Entscheidungsspiel gegen den SC Göggingen, Meister der C – Klasse Staffel Überlingen Nord, wurde die Reservemannschaft Gesamtmeister

der C – Klasse Überlingen und stieg in die B- Klasse auf.

 

In der Presse hieß es: SC Markdorf II ein würdiger Meister.

 

Ernst war aktiver Spieler von 1958 – 1970, Seniorenspieler bis 1985 und half viele Jahre mit seinem leider schon verstorbenen Zwillingsbruder Karl bei der Stadionzeitschrift mit, welche unter dem Namen „Sport – Vorschau“ in der Saison 1977/78  das erste Mal erschienen ist und zu jedem Heimspiel kostenlos verteilt und von Ernst Knoblauch erstmals zusammengestellt wurde.

 

Auch tatkräftig beim Neubau des Vereinsheims  half der gelernte Sanitär und Flaschner mit, welches im Frühherbst 1985 nach über 12.000 in Eigenleistung erbrachten Arbeitsstunden der treuen und fleißigen Mitglieder eingeweiht wurde.

 

Für sein ehrenamtliches Engagement beim SC Markdorf wurden Ernst auch einige Ehren zuteil. Am 27.06.1980 anlässlich des 70jährigen Vereinsjubiläums wurde ihm die silberne Vereinsnadel überreicht und am 29.07.1990 (80 Jahre SCM) die goldene Vereinsnadel an das Revers geheftet. Durch den 1. Vorsitzenden Alfons Viellieber wurde Ernst beim Festbankett in der Stadthalle beim 90jährigen Vereinsjubiläum am 16. September 2000 zum Ehrenmitglied ernannt.

 

Auch heute noch ist Ernst ein beliebter Sportkamerad und aufmerksamer Beobachter der Blau-Weißen und verfolgt das Geschehen abseits des Sportplatzes sehr genau und ist stets gut informiert.

 

Seitens der gesamten Abteilungsleitung Fußball  die besten Glückwünsche nachträglich zum 80sten Geburtstag und weiterhin viel Glück, Zufriedenheit, noch viele Lebensjahre und vor allem Gesundheit!

UNSER JUGENDBEREICH - EIN ZWISCHENFAZIT

 

Wo stehen wir?

 

Diese Frage muss man sich im Zeitverlauf genauer ansehen!

 

"Super gespielt , super Team“...

"Wie kann der das sagen, wenn man 1:7 verliert?“.

 

Diese Gespräch hat sich am Rande eines E-Jugend-Spieles zugetragen. Ganz einfach, das um 2 Jahre jüngere Team zeigt tolle spielerische Ansätze, deutliche Fortschritte, „offene“ Ballannahme und vor allem viel Freude als Team zwischen den Spielern und den Trainern.

 

So sollte die Bewertung auch ausfallen und der Weg strategisch gesehen werden.

 

In Ergebnissen kann man dies auch wie folgt belegen.

Die D- Jugend spielte vor 2 Jahren noch in der Abstiegsrelegation. Im letzten Jahr dann der 4. Tabellenplatz und dieses Jahr wird der Aufstieg in die höchste Spielklasse angestrebt - was aktuell stark untermauert wird.

 

Der nachfolgende Jahrgang wird derzeit in der D2 hervorragend aufgebaut.

 

Die C-Jugend spielt mit fast ausschließlich jungen Jahrgängen im oberen Drittel, so dass auch hier im Folgejahr der Aufstieg angepeilt werden kann. Auch kann entgegen den Vorjahren eine C2 gestellt werden.

 

Die A Jugend von Sven Specker spielt mit Ausnahme von 4 Spielern auch mit jüngeren Jahrgängen, so dass nach dem angestrebten Klassenerhalt - strategisch gesehen - nach einer Konsolidierung auch in 2-3 Jahren der nächste Schritt getan werden kann.

 

Lediglich bei der B-Jugend - die es vor 2 Jahren gar nicht gab - muss noch Grundlegendes geschaffen werden. Aber auch hier werden deutliche Fortschritte erzielt.

 

Ein weitere Indikator für unseren Weg ist die Tatsache, dass wir wieder 2-3 Kaderspieler an den DFB-Stützpunkten vorweisen können.

 

Auch das der Zulauf bei den hervorragend betreuten Teams der G- und F -Junioren sich unbeirrt fortsetzt, weist auf einen guten Ruf der Arbeit in diesem Bereich hin.

 

Zudem sind derzeit etliche "eigene" Spieler in den Kadern der Aktiven. Ein Wunsch "mindestens Bezirksliga, besser noch Landesliga“, kann jedoch nicht binnen 2-3 Jahren erreicht werden - auf dem strategischen Weg dahin sind wir absolut im Soll.

 

Eine kurzfristige Zielerreichung scheitert oft (was auch mehrfach belegt werden kann) und ist gefährlich, weil es nicht gewachsen ist.

 

Für den langfristigen, strategischen Weg, analog beispielsweise der SG Denkingen, braucht man Geduld, Durchhaltevermögen und vor allem Weitblick.

 

Rainer Hartel, Jugendkoordinator SC Markdorf 1910 e.V.

 

 

 

 

ZUSAMMENSCHLUSS IM JUGENDBEREICH

 

Der SC Markdorf 1910 e.V. und der FC Kluftern 1933 e.V. gehen künftig im Jugendbereich gemeinsame Wege.

 

Der Spielermangel in den älteren Jugendbereichen - welcher in der gesamten Region festzustellen ist - wird sowohl den SC Markdorf; als auch den FC Kluftern in naher Zukunft vor erhebliche Probleme stellen.

 

Aus diesem Grund suchten beide Vereine den Kontakt; um die Möglichkeit einer Spielgemeinschaft zu diskutieren.

 

Die durchweg positiven Gespräche, die räumliche Nähe und nicht zuletzt der gemeinsame Leistungsgedanke führten schließlich zum einstimmigen Beschluss, bei den A- / B- und C-Junioren eine Spielgemeinschaft ins Leben zu rufen.

 

Aufgrund der unterschiedlichen Größe der jeweiligen Spielerkader, treten die A-Junioren künftig als SG Markdorf, die B-Junioren als SG Kluftern und die C-Junioren wiederum als SG Markdorf an.

 

Beide Vereine freuen sich auf die Zusammenarbeit und sehen sich für die künftigen Herausforderungen im Jugendbereich bestens gewappnet.

 

Die Abteilungsleitungen des SC Markdorf 1910 e.V. und FC Kluftern 1933 e.V.